Totalitäres Farbkonzept

BaselbolognaLeser Thilo schick uns einen erschütternden Beitrag vom Rheinknie. Vom Amt für Städtebau und Architektur wurde per 1. Juni 2015 eine Weisung erlassen, die im Sinne des Öffentlichkeitsprinzips (sic!) Fan- und Gastgewerbe dazu verpflichtet, ihr Erscheinungsbild ausschliesslich in den Farben Rot und Blau zu halten.

Im vorliegenden Fall betrifft dies ein japanisches Restaurant, das sich mit dem Farbwechsel gezwungen sah, auch Speisekarte und Gastrokonzept von Grund auf zu erneuern. Die über dem Restaurant wohnhafte Pensionärin aus Florenz wiederum musste auf den ungeliebten Rivalen umsteigen, nachdem ihr die Behörden beim zweiten Besuch die Versiegelung ihres Balkons angedroht hatten.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *