Postkarte in die Ferien

“Potenza und die fehlende Latte”, so hätte dieser Beitrag auch heissen können, aber dann würde sofort ein Jobangebot von Blickamabend reinflattern, und das muss ja nun auch nicht sein. Auf jeden Fall muss es dem Verein aus der Basilicata nicht sonderlich gut gegangen sein damals, dass er ohne Toroberbegrenzung auskommen musste. Etwas später dann war aber alles gut, so gut wie nie, um genauer zu sein, und Potenza mit Boninsegna im Sturm stieg beinahe in die Serie A auf. Darauf gibt es einen wundervollen Lobgesang. Heute spielt Potenza, mit Latte, in der Serie D.

Potenza

This entry was posted in Italien, Stadien. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>