Nearly 10 past Haffey

07_frank_haffeyAm 15. April 1961 empfing England seinen Rivalen Schottland im Wembley und schickte ihn mit sagenhaften 9 zu 3 Toren wieder nach Hause in den Norden der Insel. Im Tor der Schotten stand damals Celtic-Hüter Frank Haffey. Irgendwann nach diesem denkwürdigen Spiel, in dessen Anschluss sich übergeschnappte Engländer und traumatisierte Schotten ordentlich die Meinung gesagt hatten, emigrierte Haffey nach Australien. Rund 40 Jahre später, um die Jahrtausendwende, traf er dort auf Denis Law, der 1961 an der Seite Haffeys gespielt hatte. Er komme bald wieder mal nach Schottland zurück, sagte Haffey zu Law. “Tu es nicht”, antwortete dieser, “es ist noch zu früh.”

Ob dies eine Anekdote ist oder bloss ein Witz, weiss ich nicht. Aber erzählt hat es Peter Shilton, und der hat es womöglich von Gordon Brown. Aber lesen Sie selbst, hier.

This entry was posted in England, Schottland, Spielerinnen/Spieler. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>